Die Psychologie hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht. Die typische "Couch" und jahrelange, undurchsichtige Gespräche gehören der Vergangenheit an. Heute ist das psychologische Grundlagenwissen weit vorangeschritten. Für die meisten Fragestellungen und Problembereiche existieren inzwischen spezifische Behandlungsansätze. Ein Psychologe übernimmt in der Beratungsstunde die Rolle eines Partners bzw. eines Begleiters, der dem Betroffenen entsprechende Mittel an die Hand gibt und Lösungen aufzeigt.

Die Gesprächstherapie oder Gesprächspsychotherapie geht auf den amerikanischen Psychologen Carl Rogers (1902-1987) zurück. Unsere Gesprächstherapie basiert auf seiner Persönlichkeitstheorie. Während der Gesprächstherapie werden Bedingungen geschaffen, die die Selbsterforschung fördern. In der Gesprächstherapie begleitet der Therapeut den Klienten und hilft ihm seine innere Welt zu erforschen.
Während einer Gesprächstherapie erfahren Sie Hilfestellungen bei:

Wir bieten unsere Gesprächstherapie auch als ein Überbrückungsangebot bis der Klient einen Platz bei einem Psychotherapeuten seiner Wahl gefunden hat. Die Kosten für eine Gesprächstherapie werden vom Klienten selbst getragen.

Terminvereinbarung:
Bei Interesse und zur Terminabsprache wenden Sie sich bitte an das Beratungs- und Therapiezentrum.

Kontakt